Leistungsspektrum

Allgemeinmedizin

  • Allgemeine hausärztliche Versorgung der ganzen Familie, incl. Hausbesuche
  • Gesundheits- und Vorsorgeuntersuchungen:
    • Check Up 35
    • Krebsvorsorge beim Mann ab 35
    • Hautkrebsscreening*
    • Jugendgesundheits- (J1) und Jugendarbeitsschutzuntersuchung
  • Hausarztverträge der ges. Krankenversicherung
  • Disease Management Programme (DMP): Diabetes/KHK/Asthma/COPD
  • Vorsorgevollmacht*, Patientenverfügung*
  • Erstellen von Gutachten und Attesten*
  • Reisemedizinische Beratung* und Durchführung von Reiseimpfungen*
  • Impfungen
  • Labordiagnostik (Blut, Urin, Sputum, Stuhl)
  • EKG (auch mobil)
  • 24 h-Bluthochdruckmessung
  • Lungenfunktionsdiagnostik (Spirometrie)
  • Ultraschall (Sonographie) von Bauch und Schilddrüse
  • Wundversorgung
  • Demenztests
  • Psychosomatische Konfliktbewältigung

    Anmerkung:

    Die Kosten der gekennzeichneten Leistungen (*) werden nicht oder nur teilweise von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Schwerpunkt Diabetologie

  • Diagnostik und Therapie aller Diabetesformen
  • Diagnostik und Therapie der diabetischen Begleiterkrankungen
  • Betreuung schwangeren Diabetikerinnen
  • Ersteinstellung auf Tabletten, Inkretinmimetika, Insulin
  • Ersteinstellung auf Insulinpumpen und Weiterbetreuung der Insulinpumpentherapie
  • Kontinuierliche Glucosemessung (CGM) – Neu: Eversense CGM-Zentrum zum Einsetzen des Langzeit-Sensors
  • Modernes digitales Diabetes Management von CGM- und FGM-Systeme u.a. Blutzuckermesssystemen
  • Behandlung des diabetischen Fußsyndroms (anerkanntes Fußbehandlungseinrichtung VNDN)
  • Disease Management Programme (DMP)
  • Schulungsprogramme (siehe Punkt: Schulungsprogramme)
  • Ernährungseinzel- und Gruppenberatung
  • Enge Kooperation mit den Hausärzten
  • Kooperation Orthopädieschuhmachermeistern , Podologen, Chirurgen, Gefäßchirurgen, Radiologen, Gynäkologen

Schulungsprogramme

  • Schulung für nichtinsulinspritzende Typ 2 Diabetiker, MEDIAS2
  • Schulung für Typ 2 Diabetiker, die Normalinsulin spritzen
  • Schulung für Typ 2 Diabetiker mit konventioneller , supplementärer oder intensivierter Insulintherapie,  Medias 2 Schulung mit Insulin, LINDA
  • Schulung für Typ 1 Diabetiker mit intensivierter Insulintherapie
  • Schulungs- und Behandlungsprogramm für Patienten mit Typ 1 Diabetes mit Insulinpumpentherapie
  • Neueinstellung auf Insulinpumpentherapie
  • Optimierung vorhandener Insulinpumpentherapie Insulinpumpenschulung
  • Hypoglykämiewahrnehmungstraining
  • Hypertonieschulung

Hinweis:

Für die Behandlung in der Schwerpunktpraxis Diabetologie bringen Sie beim ersten Besuch eine Überweisung mit und alle wichtigen Unterlagen:

  • aktuelle Laborbefunde
  • sonstige aktuelle Befunde
  • Eine Liste Ihrer Medikamente
  • Krankenhausberichte
  • Selbstkontrollhefte
  • Anderes „Diabetesmaterial“ (Testgerät, Pen, Spritze usw., wenn vorhanden)